Inshoerance

Kontakt

(Kopie 1)

[Translate to English:] Das Inshoerance Konzept legt besonderen Wert auf das Netzwerk der Menschen, insbesondere die Angehörigen. Sie werden nicht nur zuerst über eine Notsituation informiert, sondern sie können sich auch jederzeit ein Bild darüber machen, wie es Oma heute geht. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Sensoren messen das Gangbild.

Über ein Smartphone wird man sich jederzeit darüber informieren können, ob mit Oma alles in Ordnung ist oder eventuell auch nicht. Selbst schleichende langfristige Änderungen sind erkennbar. Über Monate hinweg wird ein minutengenaues Aktivitätsprofil erstellt. Wichtig ist die Aufstehzeit morgens und wie oft sie in der Nacht unterwegs ist. Mehr noch als die Quantität gibt die Qualität der Schritte Aufschluss über das Befinden. Man kann so sehen, ob sich an ihrem Gesundheitszustand im Laufe der Zeit vielleicht unmerklich etwas verändert.

Bei einer Notsituation kann Oma jederzeit selber einen Notruf absetzen.

Datenschutz ist ihr wichtig: es gehen keinerlei Bewegungsdaten außer Haus, und selbst die Auswertung wird über gesicherte Verbindungen nur direkt an das Smartphone der Angehörigen übertragen.